• Unbeständiges Wetter für eine Radtour

  • Schmaler Weg durch die Wiesen im Seltenbachtal

  • Das schöne Seltenbach-Tal

  • Abfahrt nach Mertesheim und gegenüber wieder hinauf

  • Steile Auffahrt von Mertesheim nach Quirnheim hinauf

  • Oberhalb des Eisbachtals bei Quirnheim

  • Am Rodenbach

  • Herrlicher Wanderweg entlang des Baches

  • Aussichtsturm in der Renaturierungsfläche des Eisbachs bei Eisenberg

  • Ausgrabung an einem Römischen Hof

  • In der Erdenkaut

Mertesheim - Quirnheim - Eisbachtal

Eine Rundfahrt über Wiesenwege, betonierte Feldwege, kurze Straßenstücke und schmale Trails.

Diese schöne Rundfahrt beginnt am Parkplatz zur Erdenkaut in Hettenleidelheim. Dieses ehemalige Abbaugebiet für Tone und Sandsteine wurde in ein kleines, sehenswertes Naturschutzgebiet umgewandelt (https://www.vg-eisenberg.de/freizeit-tourismus/sehenswuerdigkeiten/erlebnislandschaft-erdekaut/).

Schon bald folgen die ersten Feldwege. Am Landgasthof zur Seltenbach vorbei fährt man auf einem herrlichen Weg durch das Seltenbach-Tal. Zunächst noch schattig im dichten Wald öffnet sich bald der Wiesengrund. Der Weg folgt dem Bach Richtung Ebertsheim. An einer nicht ganz einfach zu findenden Stelle kann man über eine kleine Brücke auf die andere Seite des Baches wechseln – dann geht es nochmals einen Kilometer weiter auf unbefestigten Feldwegen weiter. So oder so erreicht man Ebertsheim bei der Firma Maurer Services GmbH. Man kann nun durch das Dorf fahren (Tiefenthaler Strasse – Neugasse) oder über einen kurzen aber schönen Trail zur Eisenbahnbrücke hinauf (siehe GPS-Daten). Allerdings ist in 2022 die Eisenbahnbrücke abgerissen und im Neubau. So blieb dann nur der Anstieg hinauf statt von der Neugasse aus entlang des Eisbaches. So hat man beim hinauf fahren einen guten Ausblick über das Tal.

Vom Ebertsheimer Weg Richtung Grünstadt geht es dann sehr flott über einen Betonweg hinab nach Mertesheim. Schnell ist man unten im Tal des Eisbachs. Ein paar Meter Richtung osten biegt dann schon wieder die Betonstrasse ab, die einen hinauf zum Quirnheimer Berg führt. Vorbei an einer Rastbank mit Kreuz leitet der am Ende wieder zum Feldweg werdende Anstieg bis zum oberen Ende des ehemaligen Kalkstein-Steinbruchs. Er wurde bis 1931 von Giulini in Ludwigshafen betrieben. Seit einigen Jahren ist das Gelände Rückzugsgebiet für die Natur und gehört zum Naturkontor Mertesheim (im Hang oberhalb Mertesheim gibt es noch mehr wertvolle Naturschätze zu entdecken).

Schließlich ist man am kleinen Flugplatz des Luftfahrtvereins Grünstadt. Hier starten und landen im Sommer regelmäßig Segelflieger und kleine Propellermaschinen. Vorbei am „Tower“ erreicht man die Landstrasse zwischen dem „Motorrad- und Tehnikmuseum“ und Quirnheim. Flott geht es hinab ins Dorf. Vorbei an der protestatischen Martinskirche bleibt man auf der Hochfläche und erreicht an einer verbuschten Steilkante entlang Lautersheim.

Über die wenig befahrene L448 geht es nun richtig flott hinab nach Ebertsheim. Wo man den Rodenbach überquert lohnt sich das Ende der rasanten Abfahrt und ein Abstecher entlang des kleinen Rodenbach. An einem Knick mit herrlich abgeschieden wirkendem Bachverlauf und Bank kann man eine Pause einlegen. Dann geht es durch Ebertsheim zum Eisbach.

Die Renaturierungsfläche Richtung Eisenberg bietet mehrere Stellen zum Halten und geniessen an. Zwei kurze Tragestellen über den Bach (Stepping Stones) müssen überwunden werden, will man den Wanderweg durch dieses Kleinod fahren.

Durch Eisenberg hindurch kann man einen kurzen Abstecher zu einer Römischen Ausgrabung machen. Leider ist seit vielen Jahren der stählerne Kasten um diese Ausgrabung verschlossen ohne eine gescheite Einsichtmöglichkeit. Dann geht es über Feldwege zurück zur Erdenkauf, die man nun Durchwandern oder Durchfahren kann. Einen Kilometer später ist man wieder zurück am Ausgangspunkt der abwechslungsreichen Rundfahrt.


Länge der Tour: 25 km

Hier der passende GPX-Track
Bitte erst herunterladen und dann im passenden Programm öffnen